Struktur

Hier versuchen wir ein paar Informationen zu sammeln, die die Orientierung in der GEW und das Verständnis der Strukturen zu ermöglichen.

Junge GEW

Die Junge GEW konzipiert sich aus allen Mitgliedern der GEW die sich im Alter von 16 bis 35 Jahren befinden. Hierbei liegt es an der Jugendgeneration, sich mit Weitsicht in die gewerkschaftliche Arbeitsprozesse einzubringen, den Erhalt von Gewerkschaften zu fördern und ihre Anliegen unter neuen Arbeitsverhältnissen der Moderne mit in die Gewerkschaft zu tragen und hierin für neuen Schwung in alt eingefahrenen Strukturen und Denkmustern zu sorgen.

Ordnung der GEW Studis Brandenburg
GEW-Struktur
DGB Jugend

Die DGB Jugend ist die Jugendgruppe des DGB (Deutsche Gewerkschaftsbund). Der DGB ist die bundesweiten Dachorganisation von Gewerkschaften aus allen Arbeitsbranchen. Über die DGB Jugend ist es somit möglich sich über die eigene Beschäftigungsbranche mit anderen jungen Gewerkschaftler*innen hinaus zu vernetzen und zu solidarisieren und gemeinsame größere Projekte wie die jährlichen Großdemonstrationen zum 1. Mai zu planen. Zudem bringt die DGB Jugend immer wieder Informationsmaterial und Schulungen zu den Themen Studium, Ausbildung und Praktika hervor und stellt viele Beratungsangebote.

Archiv

// hier ausklappen //
05.05.2021
Redebeitrag zum ersten Mai 2021 - DGB Kundgebung in Potsdam
Liebe Kolleg*innen,  Es ist der zweite "erste Mai" zu Pandemiezeiten. Man sollte meinen, dass gerade in Zeiten von Corona wieder einmal deutlich wird, dass wir nicht am Ende unseres Kampfes sind.
weiterlesen
24.04.2021
Redebeitrag: Solidarische Zukunft statt Kapitalismus
¾ der Studierenden in Brandenburg arbeiten neben dem Studium. Die wenigsten zum Spaß. Die meisten, weil sie sich nur so das Studium leisten können. BAföG, ein halbes Darlehen vom Staat, bekommt fast niemand mehr. Gerade mal 12%. Mit Corona sind vielen Studis die Nebenjobs weggebrochen – insbesondere in der Gastro- und Kulturbranche. Es gab vermehrte finanzielle Notlagen, Studienabbrüche und eine lächerliche Staatshilfe, die überwiegend aus Krediten zu miesen Konditionen bestand.
weiterlesen
17.02.2021
Neugründung junge GEW Brandenburg: "Gewerkschaften werden gebraucht - mehr denn je"
Heute, am 17. Februar 2021, gründet sich eine neue junge Gewerkschaftsgruppe in Brandenburg. Rund 30 Mitglieder der Jugend der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Brandenburg kommen nach 2 Jahren das erste Mal zusammen, um ihr Recht auf Mitbestimmung wieder wahrzunehmen.
weiterlesen
01.12.2020
Streit um illegale Rückmeldegebühren an Brandenburger Hochschulen eskaliert: Massenklage geht in die heiße Phase
m Rechtsstreit um die in den Jahren 2001-2008 vom Land Brandenburg unrechtmäßig erhobenen Rückmeldegebühren an Brandenburger Hochschulen gehen die angestrebten Massenklagen in die heiße und entscheidende Phase. Wie die Brandenburgische Studierendenvertretung (BRANDSTUVE) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mitteilen, konnte für Betroffene der Universität Potsdam ein Prozesskostenfinanzierer gewonnen werden. Für die anderen Hochschulen und Betroffenen wird eine Klagebetreuung organisiert.
weiterlesen
02.10.2020
Empfehlung der GEW Studis Brandenburg zur Struktur der brandenburgischen Delegation zum Gewerkschaftstag 2021
Als GEW haben wir das gemeinsame Ziel einer starken und aktiven GEWerkschaft. Deswegen empfehlen wir dem GLV bei der Erarbeitung der Struktur der brandenburgischen Delegation zum Gewerkschaftstag 2021 in Leipzig, junge Mitglieder im Besonderen zu berücksichtigen.
weiterlesen
15.09.2020
Der Brandenburger Dialogprozess „Gute Arbeit in der Wissenschaft“
Am 31. August 2020 fiel der Startschuss für den auf zwei Jahre angelegten Dialogprozess zum Thema „Gute Arbeit in der Wissenschaft“. Wir reflektieren den Auftakt und stellen Materialen zur Verfügung.
weiterlesen
19.06.2020
PM: "Eine Milliarde für eine Millionen - Studihilfe jetzt" Studierendendemonstration in Berlin
Durch die seit Monaten andauernde Corona-Krise haben über eine Million Studierende ihre Nebenjobs verloren. Seitdem warten Studierende auf ausreichende Hilfen des Bundes. Deswegen demonstrieren wir am 20.06. ab 14 Uhr vom Berliner Hauptbahnhof.
weiterlesen
05.06.2020
PM: Bundesweiter Studierendenprotest soll hunderttausenden in Not geratenen Studierenden eine Stimme geben
Studierendenvertretungen aus ganz Deutschland gehen am 08.06. auf die Straße, um gegen die unzureichenden Hilfsmaßnahmen für Studierende zu protestieren. Um 11 Uhr finden vor den Landesparlamenten und Wissenschaftsministerien in Hannnover, Potsdam, Dresden, Mainz, Wiesbaden, sowie vor dem Gebäude des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Bonn Kundgebungen statt. Die Botschaft ist klar: um eine Bildungskatastrophe zu verhindern, muss den vielen in Not geratenen Studierenden endlich geholfen werden. Die Aktionen laufen unter dem Hashtag #StudiHilfeJetzt. Den dezentralen Kundgebungen folgt am 20.06. eine Demonstration in Berlin zum gleichen Thema.
weiterlesen
29.05.2020
PM: 500-Euro-Skandal der Bundesregierung – Studi-Sofort-Hilfen aus Brandenburg zwingend notwendig
"Ich bin wahnsinnig wütend und langsam auch verzweifelt.", sagt Sabrina Arneth, Sprecherin der GEW Studis Brandenburg. "Seit Mitte März haben wir uns als Studierendenvertretungen in allen möglichen Bündnissen auf Bundes- und Landesebene dafür eingesetzt, dass Studierende aufgrund der Corona-Pandemie nicht in finanzielle Notlagen geraten. Durch das lange Zögern der Bundesregierung ist dann allerdings genau das eingetreten."
weiterlesen
07.05.2020
Nachtrag zum ersten Mai - ein Kommentar
Letzte Woche war der Tag der Arbeiter*innen. Ein ungewöhnlicher erster Mai. Man sollte meinen, dass gerade in Zeiten von Corona wieder einmal deutlich wird, dass wir nicht am Ende unseres Kampfes sind. Ganze Lebenszusammenhänge leiden unter dem Kurzarbeitergeld. Der 12-Stunden-Tag wurde auf dem Rücken von Arbeiter*innen kurzfristig wieder eingeführt.
weiterlesen
05.05.2020
Veranstaltung: Ökonomisierung von Bildung
„Ey, haben wir heute im Kaufland- oder im Amazonhörsaal?“ oder „Streamen wir heute über Zoom oder Microsoft Teams?“ Was noch merkwürdig klingen mag, ist an mancher deutschen Hochschule bereits Realität. Zunehmend finanzieren private Unternehmen Lehrstühle und Forschungsprojekte an staatlichen Universitäten.
weiterlesen
14.04.2020
Forderungen der GEW Studis Brandenburg zur Corona-Krise
Die globale Pandemie des Coronavirus macht auch vor den brandenburgischen Hochschulen nicht halt. Mehr als zwei Drittel aller Studierenden deutschlandweit arbeiten neben dem Studium, für die meisten von ihnen ist das eine Notwendigkeit, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Potsdam, Brandenburgs größte Hochschulstadt, gehört mit einer Erwerbsquote von 77% zu den fünf Hochschulstädten mit den meisten arbeitenden Studierenden.[i] Gleichzeitig bleibt die vom BMBF versprochene “Trendwende” im BAföG aus [ii].
weiterlesen
06.04.2020
PM: COVID-19-Pandemie auch an den Brandenburger Hochschulen: Studierende brauchen jetzt schnelle und unbürokratische Unterstützung
Vertreter*innen der GEW Studis, den Studierenden in der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) Brandenburg, und der Brandenburgischen Studierendenvertretung (BRANDSTUVE) appellieren an die Politik, schnelle Abhilfe für Studierende, die akut von derCorona-Krise betroffen sind, zu schaffen. Dazu schließen sich beide den Forderungen des Bündnis Solidarsemester 2020 an.
weiterlesen
18.01.2019
Website online. Hurra.
Nach langem Hin und Her freuen wir uns endlich unsere eigene Website am laufen zu haben. Bitte entschuldigt die unfertigen Ecken hier und da, wir arbeiten ab jetzt daran die Website kontinuierlich zu verbessern. Für uns bedeutet das vor allem, dass wir eigenständig publizieren können. 
weiterlesen